ÖVSV |  AMRS |  OE2 |  OE3 |  OE4 |  OE5 |  OE6 |  OE7 |  OE8 |  OE9     

oe1dewOE1DEW Ing. Johann Dernochod, 1932-05-29 bis 2015-01-11

Unser Funkfreund Ing. Johann Dernochod, OE1DEW, ist im 83. Lebensjahr verstorben.
OM Johann war Mitglied im LV1 seit 1967.

Er trat kurze Zeit nach seiner Ausbildung in den Dienst der Post- und Telegraphenverwaltung, die damals auch Fernmeledebehörde war. Zunächst beim Fernmeldetechnischen Zentralamt tätig, wechselte er des Interesses wegen zum Funktechnischen Dienst und war dann viele Jahre im Aufsichts- und Ausforschungsdienst der Funküberwachung Wien tätig.

Mit dem Aufkommen der programmierbaren Taschenrechner konnte er ein weiteres Steckenpferd - die Mathematik - frönen. Insbesondere für den HP41C-Rechner hat er mehrere Programme geschrieben, die er sowohl seinen Kollegen, als auch interessierten Funkamateuren zur Verfügung stellte.

Wir werden unseren Funkfreund Johann vermissen und trauern mit den Angehörigen.

Für den Landesverband Wien OM Oskar, OE1OWA


 

 

 

OE1BKW  Karl Bugner, 1931-12-04 bis 2015-05-09

Leider erreicht uns die Nachricht, dass Karl Bugner, OE1BKW, Ehrenmitglied des Landesverbandes Wien und des Dachverbandes im ÖVSV, am 9. Mai 2015 gegen 22.00h verstorben ist. Er ist im Krankenhaus Hietzing friedlich eingeschlafen.

OM Karl war seit 21.05.1963 Mitglied im Landesverband Wien im ÖVSV, also seit 52 Jahren treues Mitglied und engagierter Funkamateur. Beruflich war Karl Bugner, OE1BKW, im Rechnungswesen beim Konsumverband tätig. Seine Freizeit aber gehörte über Jahrzehnte hinweg dem Amateurfunk. Geboren am  4. Dezember 1931 und aufgewachsen in Wien, fand er bald nach Abschluss der  Schulbildung zu seinem lebenslangen Hobby. Die Lizenz holte er aber erst 1965  nach, da hat er das "Adelsprädikat" des zweistelligen Suffix knapp verpasst.   

Als nach dem Tod von Willy Blaschek kein Verbandssekretär nachbestellt wird,  übernimmt Dr. Friedrich Stoffel, OE1SFA, die vielen Aufgaben als "Klubmanager"  und wird nach seiner Wahl zum Präsidenten, 1976, von Karl Bugner abgelöst. Damit  beginnt seine Verbandskarriere zu einem denkbar schwierigen Zeitpunkt, denn der ÖVSV steht, gebeutelt von internen Differenzen, auch finanziell kurz vor dem  Zusammenbruch. Da sind nun Karls Fachkenntnisse gefragt, und als er in einem  nunmehr konsolidierten Dachverband das Amt abgibt, widmet er sich, nach einigen anderen Funktionen, ganz dem QSL-Büro, das er seitdem all die Jahre souverän betreute - zuletzt die Auslands-Vermittlung, bis ihm sein angeschlagener  gesundheitlicher Zustand im Dezember 2012 die Weiterführung unmöglich gemacht  hat. Der für den QSL-Versand erforderlichen Kenntnis aller Facetten des  aktuellen DX-Betriebs verdanken wir Karls allmonatlichen Berichte im  Österreich-Rundspruch. Karl wurde vom ÖVSV auch in das Kuratorium des Dokumentationsarchivs Funk delegiert, wo er ebenfalls bis 2012  Rechnungsprüfer war.

Die Beisetzung findet am 28. Mai 2015 um 11 Uhr am Friedhof Ober-St.Veit, 1130 Wien, Gemeindeberggasse 26, statt.

Wir werden unseren Funkfreund Karl vermissen und trauern mit den Angehörigen.

Der Vorstand des Landesverbandes Wien im ÖVSV


 

 

 

OE3MAB  Anton Mayer, 1943-09-01 bis 2015-06-25oe3mab-sk

Unser lieber Funkfreund Anton Mayer, OE3MAB hat am 25.6.2015 im 72. Lebensjahr, für viele unerwartet, den Kampf gegen sein schweres Leiden verloren. Toni war ein ruhiger, freundlicher und stets hilfsbereiter Mensch, den wir gerne eine längere Zeit in unserer Mitte vergönnt hätten.

Viel zu wenige QSOs durften wir auf 2m, 6m und Kurzwelle mit dir führen.  Lieber „MAB“, du warst und bleibst einer von jenen, auf den das Bibelwort aus dem Korintherbrief: "Was sichtbar ist, das ist zeitlich, was aber unsichtbar ist, das ist ewig" wirklich zutrifft. Wir sichern allen Angehörigen zu: Toni wird bei uns nie vergessen sein!

Anton wir am Montag, den 6.7.15 um 14h in der Aufbahrungshalle in 2282 Markgrafneusiedl feierlich verabschiedet und anschließend im Familiengrab am Ortsfriedhof bestattet. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Hans, OE3HPU
BL ADL329-Marchfeld

OE3MAB war Erstmitglied im ADL101-LV1 Wien  und Zweitmitglied im ADL329-Marchfeld.

Wir werden unseren Funkfreund Toni vermissen und trauern mit den Angehörigen.

Der Vorstand des Landesverbandes Wien im ÖVSV


 

 

 
OE3LFA - DL3LFA Ludwig Fritsch 1945-11-24 bis 2015-10-09

Und wieder betrauern wir das Hinscheiden eines wahren Oldtimers.

Der LV1-Wien gibt in tiefer Trauer bekannt, dass Ludwig, OE3LFA, unser langjähriges Mitglied seit 13.1.1968, am Freitag, den 9. Oktober 2015 70jährig das Mikrofon für immer aus der Hand gelegt hat.

Sein Berufsleben war von Technik geprägt. Bei HEIRU eignete er sich bereits profunde Kenntnisse im Antennenbau an, als führender Mitarbeiter der Fa. ELME war er mit dem Import von Funkgeräten aller Art beschäftigt bis er sich schlußendlich in Freilassing in Deutschland mit einer eigenen Funk-Import/Exportfirma niederließ. Von dort war er mit dem Call DL3LFA unterwegs.

Im Amateurfunk galt Ludwigs heiße Liebe den ultrakurzen und höheren Wellen.
z.b. tätigte er auf 23cm Erstverbindungen 1983 mit Norwegen und 1991 mit Litauen.
Auf 13cm gebührt ihm die Ehre der OE-Erstverbindung 1982 mit der damaligen Tschechoslowakei und 1983 mit Dänemark.

Ludwig war als Teilnehmer an DX-Wettbewerben immer im Vorderfeld zu finden und heimste Pokale sonder Zahl ein. Zahlreiche Urkunden und Plaketten zeugen von seiner erfolgreichen Amateurfunktätigkeit. Sehr zustatten kam ihm dabei einer der besten Conteststandorte in Ostösterreich, die sogenannte Windischhütte. Einige ältere unter euch werden sich daran noch wehmütig erinnern.  

Ludwig schöpfte aus dem vollen und lebte bewußt sein erfülltes Leben. Er überlebte die schrecklichsten Verkehrsunfälle und ließ sich nie unterkriegen.

Und nun ging er ganz leise unerwartet von uns.
Am Freitag, den 9.Oktober 2015 entschlief er friedlich in seinem letzten QTH in Freilassing.  
 
Ludwig, old boy, du wirst uns allen sehr fehlen!

Den Nachruf verfaßte Fred, OE3BMA - ein alter Wegbegleiter aus jungen Tagen.

Wir werden unseren Funkfreund Ludwig vermissen und trauern mit den Angehörigen.

Der Vorstand des Landesverbandes Wien im ÖVSV


 

 
   
   
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum